Die NOVOTERGUM Arthrosetherapie

Sie haben akute Beschwerden am Knie- oder Hüftgelenk und möchten schnelle Hilfe?

Bei Operationen oder Unfällen werden Strukturen verletzt, die kurzfristig entlastet und durch manuelle Techniken unterstützt werden müssen. Ein sinnvoll strukturiertes Aufbauprogramm hilft, die betroffenen Gelenke anschließend wieder an die Alltagsbelastungen heranzuführen und zurückbleibende Bewegungseinschränkungen zu vermeiden. Aktive Übungen sollen helfen, die Muskulatur zu kräftigen und Bewegungsabläufe zu optimieren. Fehlbelastungen können zu anhaltenden Beschwerden führen und Verschleißerscheinungen im Alter verstärken.
Wir bieten verschiedene Leistungen an, die dabei helfen können, Ihre Beschwerden zu lindern.

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, unsere physiotherapeutische Diagnostik und Behandlung in Anspruch nehmen zu können.

Sie haben bereits eine Verordnung bekommen?
Bitte kontaktieren Sie uns

Sie haben schon länger Arthrose im Knie- oder Hüftgelenk und Ihnen steht sogar eine Operation bevor?

In zunehmendem Alter verliert der Körper Flüssigkeit, wir trinken häufig zu wenig und bewegen uns nicht ausreichend. Die Abbauprozesse nehmen zu und es kommt zu Verschleißerscheinungen in den Gelenken, die starke Schmerzen und Bewegungseinschränkungen hervorrufen können.

Wenn akute Beschwerden über eine längere Zeit anhalten, entwickeln sich meist Hinkmechanismen, um den schmerzhaften Positionen auszuweichen. Diese erhöhen die Belastung im Gelenk und führen zu vermehrten Abnutzungserscheinungen. Auch einseitige Haltungen im Alltag können die Arthroseprozesse verstärken.

Regelmäßige Bewegung und eine Optimierung von Bewegungsabläufen und Haltungsmustern sorgen für eine möglichst geringe Belastung der Gelenkstrukturen. Bei aktiven Personen ist die Muskulatur deutlich besser ausgeprägt und kann einwirkende Kräfte abfangen, die sonst zusätzlichen Stress auf den Knorpel-, Knochen- oder Bandapparat ausüben.

In Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt bietet NOVOTERGUM Ihnen eine besondere Versorgung an, die von vielen Krankenkassen mit bis zu 100% übernommen wird.

Es geht es darum, endoprothetische Operationen, also den geplanten Gelenkersatz, zu vermeiden oder den Zeitpunkt einige Jahre zu verzögern. Wir möchten Sie aus dem Schmerzkreislauf herausholen und wieder an Alltagsbelastungen heranführen.

Zu Beginn des Programms erfragen wir anhand von Fragebögen genau die Art und den Verlauf Ihrer Beschwerden, um mögliche Auslöser und angeeignete Verhaltensweisen zu analysieren. Bei der körperlichen Untersuchung und Befragung durch unsere Physiotherapeuten vervollständigt sich das Bild. Wir messen Ihre Kraft und Beweglichkeit und schauen uns Ihre Alltagsbewegungen an. Anschließend wird ein Behandlungsplan erstellt, indem wir Übungen und Maßnahmen auswählen, die Ihnen am besten helfen. Die Therapie findet je nach Beschwerdebild in Kleingruppen auf der Trainingsfläche statt und kann durch die Einzeltherapie ergänzt werden. Hier kommen manuelle Techniken zur Anwendung, die die Schmerzen lindern und das Bewegungsausmaß wieder verbessern sollen. Individuelle Bewegungsmuster werden geschult und Hausaufgabenprogramme erstellt.

Während der gesamten Therapie führen wir zu festgelegten Zeiten im Therapieverlauf Vergleichsmessungen durch, um den Therapieplan zu optimieren und Erfolge aufzuzeigen. Am Ende der Therapie erhalten Sie dann ein speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Trainingsprogramm über die online-Heimtrainingsplattform NextPhysio. Dieses Trainingsprogramm ist fester Bestandteil in den Therapiekonzepten und sichert die Therapieerfolge nachhaltig.

Mittlerweile haben bereits über 8000 Patienten erfolgreich an diesem Programm teilgenommen. Lassen auch Sie sich bei NOVOTERGUM beraten.

Kontakt

Menü