Um gesund und fit zu bleiben, sollte man achtsam mit sich und seinem Körper umgehen. Präventionsmaßnahmen sind dabei die beste Möglichkeit, Krankheiten vorzubeugen. Prävention bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt so viel wie „verhüten“ und soll Krankheiten vorbeugen und verhindern.   Dafür bietet der Markt viele Gesundheitsangebote, welche die Gesundheit unterstützen und fördern.

 

Was ist Prävention

Es gibt unterschiedliche Stufen der Prävention, die unterschiedliche Bedeutungen haben. Im Folgenden werden die Präventionsstufen kurz vorgestellt.

Primärprävention: Unter der Primärprävention werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die Krankheiten verhindern oder zumindest verlangsamen können. Das Ziel der Primärprävention ist es, die Gesundheit Einzelner oder von Personengruppen zu verhindern.  Bei der Primärprävention geht es vor allem um die Aufklärung von Verhaltensweisen aber auch um Risikofaktoren. Zusätzlich soll bei der Primärprävention aufgezeigt werden, mit welchen Möglichkeiten Krankheiten verhindert werden können.

Sekundärprävention: Bei der Sekundärprävention werden Krankheiten bei Risikogruppen erkannt. Die sekundäre Vorsorge fasst alle Maßnahmen zusammen, die dafür sorgen, dass Krankheiten frühzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt werden. Die Sekundärprävention richtet sich jedoch gezielt an Personen, bei denen das Risiko einer Krankheit vorliegt, bisher jedoch nicht ausgebrochen ist. Zudem gehören Vorsorgeuntersuchungen zur Sekundarprävention.

Tertiärprävention: Von der Tertiärprävention spricht man bei allen Maßnahmen, die ein Fortschreiten einer Erkrankung verhindern sollen. Zur üblichen Tertiärprävention zählen zum Beispiel Rehabilitationsmaßnahmen oder Anschlussheilungen.

Quartäre Prävention: Als Quartäre Prävention werden alle vermeidbaren unnötigen Maßnahmen in der medizinischen Versorgung bezeichnet. Dazu gehören zum Beispiel Übermedikalisierung oder Überversorgung.

 

Warum ist Prävention so wichtig?

Präventionsmaßnahmen fördern die Gesundheit und beugen Krankheiten vor. Daher sind sie so wichtig, um möglichst langfristig gesund zu bleiben.  Mit dem am 25. Juli 2015 verabschiedeten Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention des Bundesgesundheitsministeriums sollen Präventionsmaßnahmen mehr gefördert werden und im Alltag der Leute ankommen.  Ziel ist es zudem, dass Akteure aus dem Gesundheitsmarkt enger zusammenarbeiten und die Gesundheitsförderung verbessern.

 

Auch viele Krankenkassen unterstützen Präventionsmaßnahmen wie zum Beispiel online Heimtrainingsprogramme oder Fitnesskurse. Krankenkassen bieten über ihre Homepages  eine Vielzahl an Präventionskursen an. Teilnehmer müssen dann in der Regel nur eine Teilnehmerbescheinigung einreichen und kriegen einen Teil oder sogar die gesamten Kosten dann von ihrer Krankenkasse erstattet. Mit dieser Förderung verfolgen Krankenkassen das Ziel, dass sich Versicherte mehr Bewegen und motiviert werden,  sich gesundheitsfördernd zu verhalten.

Lieber heute als morgen

Prävention ist der beste Weg, um sich gesund und fit zu halten. Der Markt bietet viele Fitness- und Gesundheitskurse, die langfristig die Gesundheit fördern und die körperliche Fitness verbessern. Durch viele finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten fallen die Kosten für Präventionsangebote meist gering aus, sodass jeder die Angebote nutzen kann.

Die Präventionsplattform ABJETZT/DE  bietet zum Beispiel hochwertige zertifizierte Präventionskurse aus dem Bereichen Bewegung und Stressbewältigung. Die effektiven Präventionskurse dauern 10 Wochen, unterstützen eine gesunde Lebensweise und fördern die Gesundheit. Erfahrene  Kursleiter führen durch die Kurse und erklären anschaulich die Übungen. Über www.abjetzt.de kann man sich die Kurse anschauen.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Joachim Hussing
    22. Mai 2020 17:18

    Danke, dass Sie erklärt haben, wie präventive Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention beitragen können. Ich habe eine Schwester, die an Gesundheitsförderung für ihre Familie interessiert ist. Ich werde diesen Artikel mit ihr teilen, damit sie einen gesünderen Lebensstil führen kann. https://www.kurhotel-panland.de/pocking.aspx

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü